Leistungsspektrum Hypnose

Als ausgebildeter Hypnosezahnarzt und Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Hypnose e.V. bin ich mit meinem spezifisch weitergebildetem für Patienten mit Ängsten, Phobien, Brechreizneigung und anderen psychischen Problemen einerseits und Zahnproblemen andererseits.

Ein Patient der sagt, er habe Angst vorm Zahnarzt, meint damit nur äußerst selten die Person des Zahnarztes an sich. Hinter dieser Aussage verbergen sich vielmehr Ängste vor Spritzen, vor Schmerzen, vor dem Gefühl oder Geräusch des Bohrers usw.; teilweise aber auch soziale Hemmungen oder Schamgefühle, Zukunftsängste, generalisierte Ängste, Angst vor der Angst und vieles mehr.

Hypnose

In meiner Praxis wird die Hypnose meist für folgende Zwecke angewandt:

  • Angstabbau
  • Hypnoanästhesie
  • Schmerzbewältigung
  • Kinderbehandlung
  • Speichelkontrolle
  • Blutungskontrolle
  • Würgereizkontrolle

Die Basis der medizinischen Hypnose ist die Freiwilligkeit, die Zusammenarbeit mit dem Patienten auf einer Ebene. Er wird durch die Hypnose lernen, wie er seinen eigenen, eigentlichen Willen realisieren kann.

Denn es ist beispielsweise nicht der Wille eines Patienten, Angst vor der Behandlung zu haben oder einen ausgeprägten Würgereiz zu empfinden. Es ist der Wunsch des Patienten, angst- und stressfrei die notwendige Behandlung zu erfahren. Das Ziel der medizinischen Hypnose ist es, Hilfe zur Selbsthilfe zu geben, nicht den Menschen zu manipulieren.


Hypnose ist das Hereinführen des Patienten in einen nach innen orientierten Konzentrations- und Versenkungszustand, in dem die Reize von außen immer nebensächlicher werden und das eigene innere Erleben immer mehr in den Vordergrund rückt. 

Während der Hypnose befindet sich ein Teil des Gehirns in einem überaktivierten Zustand: der rechte Vorderlappen als Zentrum bildhafter Fantasie und des verknüpften dreidimensionalen Denkens.

Hypnose kann lediglich als ein veränderter Bewusstseinszustand beschrieben werden, der kurz als Trance bezeichnet wird. 

Tranceähnliche Zustände sind Alltagsphänomene bei Kindern und Erwachsenen, ein völliges Abschweifen der Gedanken, z.B. von Schülern während des Schulunterrichts, wenn der Lehrer spricht. Solche Zustände sind oftmals durch einen Tunnelblick gekennzeichnet. Menschen starren vor sich hin; blicken durch die Anderen oder durch umgebende Gegenstände „hindurch“. Der Blick scheint in unendliche Fernen einzutauchen.

In Trance spielt das Denken nur eine untergeordnete Rolle, die sinnliche Wahrnehmung ist jedoch sehr intensiv. Ein Patient in Trance kann sich quasi an einen „Ruheort“, z.B. an einen Strand, begeben und so die belastende Situation im Behandlungsstuhl völlig entspannt erleben.


Hauptpraxis Niederau

Ring der Einheit 10
01689 Niederau

Telefon035243 - 509 51

Sprechzeiten

Mo09.00 - 12.00 Uhr
 14.00 - 19.00 Uhr
Di13.00 - 19.30 Uhr
Mi & DO08.00 - 13.00 Uhr
Fr08.00 - 12.00 Uhr
 15.00 - 18.00 Uhr

Zweigpraxis Nossen

Schleinitzer Str. 14
01683 Nossen, OT Leuben

Telefon035241 - 819 43 8

Sprechzeiten

MO15.00 - 19.00 Uhr
Mi08.00 - 13.00 Uhr
FR08.00 - 12.00 Uhr

Und nach telefonischer Vereinbarung.

  • Hauptpraxis / Niederau Ring der Einheit 10
    01689 Niederau
    Telefon: 035243 - 509 51 Sprechzeiten Mo15.00 - 19.00 Uhr
    Mi08.00 - 13.00 Uhr
    Fr08.00 - 12.00 Uhr
    Und nach telefonischer Vereinbarung. Notdienst
  • Hauptpraxis | 035243 - 509 51
  • Zweigpraxis / Nossen Schleinitzer Str. 14
    01683 Nossen
    Telefon: 035241 - 819 43 8 Sprechzeiten Mo15.00 - 19.00 Uhr
    Mi08.00 - 13.00 Uhr
    Fr08.00 - 12.00 Uhr
    Und nach telefonischer Vereinbarung. Notdienst
  • Zweigpraxis | 035241 - 819 43 8